Jung - Weiblich - Aufgeklärt (?)


Wir meinen eine Menge über den weiblichen Körper zu wissen, jedoch ist dies je nach Herkunft und Alter sehr unterschiedlich. Was lernen Teenager in der Schule über ihren Körper, was bringen die Eltern ihnen bei, was wird durch die sozialen Medien vermittelt?
Eine junge Autorinnengeneration stellt Fragen und setzt neue Maßstäbe. 

Einstieg ist häufig ein Blog, wie bei den Viva la Vagina“-Autorinnen Brochmann und Dahl, die einen der erfolgreichsten Blogs Norwegens „Underlivet“ (Unterleib) gestartet haben, in dem es um Sexualität und Aufklärung geht. Sie sahen sich mit haarsträubenden Fragen nach Dingen konfrontiert, die Lernstoff der Mittelstufe sein müssten.
 Möchte ich ausleihen.




Bild: Goldmann Verlag
Im Buch „Ebbe und Blut“ geben die beiden jungen Autorinnen - humorvoll, aber medizinisch sorgfältig recherchiert - Antworten auf alle Fragen rund um den weiblichen Zyklus. Das ist wie ein Gespräch unter guten Freundinnen.
 Möchte ich ausleihen.






Bild: Heyne Verlag
Das Tagebuch“ von Heike Kleen zum gleichen Thema erzählt ebenso unterhaltsam von den erstaunlichen Vorgängen im weiblichen Körper, von alten Mythen und neuesten Erkenntnissen, geheimen Kräften und eigenen Erfahrungen.

Möchte ich ausleihen.






Bild: Mankau

Auch Isabell Morelli startete mit dem Blog Generation-Pille.com, bevor ihr Buch „Kleine Pille – große Folgen“ im Herbst 2018 erschien. Jahrzehntelang wurde die Pille als optimales Verhütungsmittel schon Mädchen in der Pubertät verschrieben. In ihrem Buch stellt sie die Nebenwirkungen in den Fokus, erzählt ihre eigene Leidensgeschichte und ermutigt dazu, die Einnahme der Pille zu hinterfragen.

Das Wissen um den eigenen Körper, den Zyklus, Hormone, Verhütung und alle Probleme, die damit einhergehen können, ist in den letzten Jahren immer geringer geworden. Dieser Umstand führt unweigerlich dazu, dass Frauen gesundheitliche Entscheidungen nicht mehr selbstverantwortlich treffen, sondern sich auf andere verlassen.“ (Isabell Morelli)

 Möchte ich ausleihen.


Bild: Verlag Tempo (Hoffmann & Campe)

Wie kann es sein, dass man sich über Ernährung und Kleidung mehr Gedanken macht, als über die Einnahme von Hormonen?

Möchte ich ausleihen.








Viel Diskussionsstoff für gute Gespräche mit Töchtern, Söhnen, Ehemännern ...


BB

Ein mittelschönes Leben


                                                  (Bildquelle: www.buchhandel.de)

Bei diesem Buchtitel muss ich gestehen, dass ich mich noch nie konkret gefragt habe, ob mein Leben „schön“ ist. Irgendwie ist das auch eine komische Frage. Natürlich habe ich mich schon gefragt, ob ich mit meinem Leben zufrieden bin, ob ich glücklich bin. Häufig stellt man fest, dass es eigentlich in Ordnung ist, dass man sich nicht „beklagen“ kann – dass es sich ganz gut leben lässt. 

Optimierungsbedarf gibt es aber doch  immer. Zum Beispiel, und das fände ich ganz toll – gewissermaßen galaktisch klasse  - weniger Arbeit bei gleichem Gehalt, doppelt so viele Urlaubstage, Häuser im Grünen für alle, ein besser ausgebautes Schienennetz der DB, dass der Frühling früher anfängt,…für viele Menschen spielen solche Wünsche jedoch keine große Rolle, da geht es um existenziellere Dinge.

In dem Sachbuch für Kinder „Ein mittelschönes Leben“, das Kisten Boie und Jutta Bauer in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Straßenmagazin „Hinz & Kunz“ erstellt haben, lernen die Kinder die Geschichte eines obdachlosen Mannes kennen. Eine Geschichte von einem Mann, der auch mal ganz klein war, gerne Fußball gespielt hat, nach der Schule eine Ausbildung gemacht, seine große Liebe gefunden hat und dann Papa von zwei Kindern geworden ist...bis ein Unglück nach dem anderen passiert,... 
Am Ende der Geschichte stellen Kinder Fragen an Verkäufer des Hamburger Straßenmagazins "Hinz & Kunz".

Von „Hast du viele Freunde?“, „Was machst du, wenn du krank bist?“ bis „Wie feiern Sie Weihnachten?“, "Wovor hast du Angst?" oder "Woher bekommen Sie Ihr Essen?" werden den Kindern viele Fragen beantwortet.

Auf niveauvolle und einfühlsame Weise wird mit den Kindern ein Schicksal geteilt, das stellvertretend für eine Vielzahl anderer Menschen steht. Den kleinen Lesern wird bewusst gemacht, dass Obdachlosigkeit nicht  selbstverschuldet entsteht, dass Obdachlosen mit der gleichen Achtung zu begegnen ist, wie jedem anderen Menschen.

Das Buch ist sowohl für den Privatgebrauch (ab 8 Jahren)  als auch für den Gebrauch in der Schule (ab 2. Klasse) geeignet, um sich mit diesem Thema auseinander zu setzen.

Natürlich gibt es das Buch auch bei uns. (Hier geht es zum Katalog)

M.G.

Immer diese jungen Leute! vs. Immer diese Senioren!

Bildquelle: Verlag
Ständig ist unsere junge Brut nur mit sich selbst beschäftigt und merkt gar nicht, wie sie ihre Umwelt dabei nervt! Eine kluge Abrechnung mit den Erwachsenen von morgen

In Deutschland leben laut Statistischem Bundesamt etwa 8,7 Millionen Jugendliche im Alter zwischen 15 und 24 Jahren. Bei allem Verständnis für die jungen Leute, die sich mit Pubertät und Selbstfindungsprozessen auseinandersetzen, kommt es immer wieder zu fassungs­losem Kopfschütteln bei der älteren Generation. 
Diese muss nämlich die Egozentrik, die dümmliche Lautheit, das Desinteresse, die Wichtigtuereien, die Rücksichts­losigkeiten der Jugendlichen tagtäglich ertragen. Sie spucken ihre Kaugummis auf die Bürgersteige, kommunizieren miteinander nur noch über Handys, wollen nichts außer Spaß haben, fahren wie die gesengten Säue Auto, und wenn sie jemand an ihre Pflichten erinnert, ziehen sie sich beleidigt zurück.

Vergleichend mit ihrer eigenen, selbstverständlich vorbildlichen Jugendzeit ­geben die Autoren Einblicke in unsere Zeit und Ausblicke auf eine fragwürdige Zukunft.
  • Kurzweilig, treffend, manchmal auch verständnisvoll werden die Nervereien der jungen Leute beschrieben
  • Ein professioneller und persönlicher Blick auf die Jugendlichen von heute
  • Sie werden Ihre eigenen Kinder in diesem Buch wiedererkennen
(Quelle: Verlag)



Bildquelle: Verlag
Faktenreich und mit Augenzwinkern erzählt ein kompetenter Insider von der dunklen Seite der Seniorinnen und Senioren – Seniorenbashing auf charmante Art

Mehr als jeder fünfte Einwohner Deutschlands ist älter als 65 Jahre. Vor Senioren kann niemand Reißaus nehmen. Denn sie beherrschen nicht nur unseren Alltag, sondern auch Medien und Politik.

Wir müssen ihr Gelaber und mehr noch ihr Gejammer auf dem Wochenmarkt, in Talkshows und sogar im Dschungelcamp ertragen. Als Wutbürger beschweren sie sich über Kinderlärm und sind mit ihren Rasenmähern und Motorsägen selber die größten Krachmacher. Ihre Schandtaten im Straßenverkehr sind legendär.

Das alles musste mal aufgeschrieben werden – und einer, der früher mal Krimiverleger war, hat sich getraut: Seniorenbashing auf charmante Art, im Einzelfall sehr energisch, meistens aber schwarzhumorig und mit Augenzwinkern. Denn manchmal ist das skurrile Verhalten der Alten eher was zum Schmunzeln.
  • Senioren unter der Lupe: all ihre Eigenheiten, ob hassens- oder liebenswert
  • Ehrlich und mit Augenzwinkern
  • Für angehende Senioren, VerkäuferInnen, ArzthelferInnen, Pflegekräfte und alle Kinder von Senioren
(Quelle: Verlag)
 
Erkennen Sie sich, Ihre Kinder, Eltern oder Großeltern wieder???
Immer diese jungen Leute! zum Katalog
Immer diese Senioren! zum Katalog
 
KW

We are the Champions...

Das Jahr 2018 neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen und 2019 steht schon in den Startlöchern und wartet ganz bestimmt mit vielen Highlights.

In Ihrer Lieblingsbibliothek haben sich die Jahreshighlights für 2018 bereits zusammengefunden und singen heimlich den Queen-Klassiker: "We are the champions".
Die Top 3 wurden gekürt und es hat sich eine illustre Gesellschaft zusammen getan.

Aber schauen Sie selbst:

Romane - Für Erwachsene:
  1. Riley, Lucinda: Die Perlenschwester (Band 4 aus der Reihe "Die sieben Schwestern")
  2. Fitzek, Sebastian: Flugangst 7A
  3. Fitzek, Sebastian: Das Paket


Romane - Für Jugendliche
  1. Green, John: Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken
  2. Gier, Kerstin: Das Wolkenschloss
  3. Armentrout, Jennifer: Opposition - Schattenblitz (Band 5 aus der Reihe "Obsidian")


Romane - Für Kinder
  1. Kinney, Jeff: Und Tschüss! (Band 12 aus der Reihe "Gregs Tagebuch")
  2. Pantermüller, Alice: Volle Kanne Koala (Band 11 aus der Reihe "Mein Lotta-Leben")
  3. Nordqvist, Sven: Petterson zeltet 



Sachbücher - Für Erwachsene
  1. Schirach, Ferdinand: Strafe
  2. Gysi, Gregor: Ein Leben ist zu wenig
  3. Dobelli, Rolf: Die Kunst des guten Lebens


Sachbücher - Für Kinder
  1. Betz, Daniela: Unterwegs mit der Feuerwehr
  2. Tiptoi - Unsere Jahreszeiten
  3. Erne, Andrea: Alles über die Feuerwehr


Filme - Für Erwachsene
  1. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
  2. Game of Thrones (Staffel 7)
  3. Die Schöne und das Biest


Filme - Für Kinder
  1. Ich - Einfach unverbesserlich 3
  2. Boss Baby
  3. Coco - Lebendiger als das Leben


Hörbücher - Für Erwachsene
  1. Fitzek, Sebastian: Flugangst 7A
  2. Kling, Marc-Uwe: QualityLand
  3. Hansen, Dörte: Altes Land


Hörbücher - Für Jugendliche
  1. Herrmann, Elisabeth: Die Mühle
  2. Albertalli, Becky: Nur drei Worte
  3. Green, John: Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken


Hörbücher - Für Kinder

  1. Bibi & Tina : Rennpferd in Not
  2. Die drei ??? Kids - Mission Mars
  3. Siegner, Ingo: Expedition auf dem Nil


Gesellschaftsspiele
  1. Klack!
  2. Kleiner Vogel, großer Hunger
  3. Lotti Karotti


Konsolenspiele
  1. Mario Party - The Top 100 (Nintendo 3DS)
  2. Donkey Kong - Country Returns (Nintendo 3DS)
  3. Mario vs. Donkey Kong - Aufruhr im Miniland (Nintendo DS)



Ich wünsche Ihnen:



KB

Froh zu sein bedarf es wenig...

So viel Fröhlichkeit in der Weihnachtszeit.
Von überall schallt es uns dieser Tage entgegen:
"Lasst uns froh und munter sein..." oder der Evergreen: "Oh du fröhliche...".

Mal Hand aufs Herz. Wie viel Fröhlichkeit kann ein Mensch wohl ertragen? Antwort: Sehr viel. Es sei denn man ist von Kopf bis Fuß grün und hasst alles und jeden wie die Pest (ganz besonders Weihnachten).

Jetzt mal im Ernst. Ein bisschen Fröhlichkeit hat ja noch keinem geschadet, glaube ich zumindest.
Gerade in der stressigen Vorweihnachtszeit ist es doch schöner, alles mit ein bisschen Fröhlichkeit zu garnieren. Und sei es nur, damit man den Weihnachtsmuffeln dieser Welt ein Schnippchen schlägt.

Wenn ich nun aber darüber nachdenke, was mich in letzter Zeit in ausgelassene Fröhlichkeit versetzt hat, fällt mir spontan die Stadtbibliothek mit ihren zahlreichen Medien ein:

Rudolf, der schwarze Kater (Film):


Nun schauen Sie sich doch mal an, wie süß der kleine Kater Rudolf ist. Als alter Katzenfan, hat mich dieser Film natürlich in ausgelassene Fröhlichkeit versetzt. Dazu noch die herzergreifende Geschichte und fertig ist ein wunderhübscher Nachmittag.




Ein Königreich für ein Lama (Film):

Mein Evergreen bei schlechter Laune. Mittlerweile kann ich "schon mit spielen", lache mich aber trotzdem immer wieder an den gleichen Stellen kaputt. Schöner Slapstick-Humor und dazu noch die Stimme von Michael Bully Herbig. Zack fertig. Gute Laune...




Das wilde Herz der See (Jugendbuch):

Bild: dtv Verlag
"Lira ist die Tochter der Meereskönigin. Jahr für Jahr ist sie dazu verdammt, einem Prinzen das Herz zu rauben. Doch dann begeht sie einen Fehler und ihre Mutter verwandelt sie zur Strafe in die Kreatur, die sie am meisten verabscheut – einen Menschen. Und sie stellt Lira ein Ultimatum: Bring mir das Herz von Prinz Elian oder bleib für immer ein Mensch. Elian ist der Thronerbe eines mächtigen Königreichs. Doch das Meer ist der einzige Ort, an dem er sich wirklich zu Hause fühlt. Er macht Jagd auf Sirenen, vor allem auf die eine, die so vielen Prinzen bereits das Leben genommen hat. Als er eines Tages eine junge Frau aus dem Ozean fischt, ahnt er zunächst nicht, wen er da an Bord geholt hat. Bald wird aus Misstrauen jedoch Leidenschaft und das Unerwartete geschieht..."

Zugegeben, der Inhalt des Buches verspricht jetzt nicht gerade ausgelassene Fröhlichkeit, aber ich war tatsächlich sehr fröhlich, als ich das Buch endlich mal wieder im Regal stehen sah. Die Weihnachtstage sind gerettet. Passend dazu sogar mit Glitzer-Cover. Wenn schon, denn schon.



Fünf Gurken (Spiel):

Bild: Hugendubel
Ein fröhliches Stichspiel, welches sowohl in kleiner als auch in größerer Runde Spaß macht. Hier zählt vor allem der letzte Stich, den man ungern einsammeln möchte. Meine "Spielkameraden" und mich trieb schlussendlich die Frage nach der niedrigsten Karte um. Wenn Sie das Spiel mal ausprobieren möchten, wissen Sie auch warum...












Frisch hapeziert (Hörbuch):
Bild: Piper

Der Comedian Hape Kerkeling, der sich dereinst aus dem Showbusiness zurückgezogen hat, meldet sich zurück. Mit seinen Kolumnen, die er Ausgabe für Ausgabe für die Gala verfasst hat. "Er schildert Backstage-Erlebnisse beim Comedy-Preis, macht sich seine Gedanken über VIPs im Weltraum, Royals in Trekking-Boots und den "Twittler" Donald Trump. Auch sich selbst nimmt der beliebte Entertainer nicht aus und plaudert aus dem Nähkästchen." Das alles vom Autor selbst erzählt, macht dieses Hörbuch zu einem unvergesslichen Erlebnis und nicht zuletzt seine zweitbeste Freundin Gudrun werden Sie kennen und lieben lernen.








Ich sag mal so: "Froh zu sein, bedarf es tatsächlich wenig" - ein Besuch in der Stadtbibliothek reicht da vollkommen... Vielleicht auch noch jetzt vor den fröhlichen Tagen, damit sie diese besonders fröhlich überstehen.
Ich wünsche Ihnen ein fröhliches Weihnachtsfest!
KB